Wohnwagenreinigung

Wer kennt sie nicht ?

Diese hässlichen schwarzen Streifen am Wohnwagen oder Reisemobil. Woher kommen sie? Dichtungsmasse, Dreck, Staub, man kann putzen so viel man will, man bekommt sie kaum oder meist nur unter größter Anstrengung weg. Was kann man dagegen tun?

1 2

Wir selbst haben einen Tabbert Wohnwagen mit glattem weißem Blech. Was haben wir bzw. mein Mann schon alles versucht, um die Streifen nach dem Urlaub oder dem Wintercamping weg zu bekommen. Stundenlang stand mein Mann sonntags auf der Wiese und rubbelte, polierte, fluchte und gab dann schließlich auf. Viele Wohnwagenreiniger haben wir getestet, keiner war zufriedenstellend. Bei dem einen wurde der Lack stumpf, beim anderen tat sich nichts. Kein Mittel kam gegen die hässlichen Regenstreifen an.

Eines Tages brachte mein Mann mal wieder ein weiteres Mitelchen nach Hause, welches ausprobiert werden sollte. Aus Erfahrung wusste ich, dass ich mich nicht in der Nähe des putzwütigen Mannes aufzuhalten hatte. Also ging ich meiner eigenen Arbeit nach. Ein Schrei auf der Straße erschreckte mich beim Bügeln. Was war passiert? Mann von Leiter gefallen? Wohnwagen auf Mann gefallen? Schrecklicher Putzanfall – ich sprang auf die Straße und schaute nach

Ein vor Freude strahlender Mann sprang auf der Straße herum und zerrte mich Richtung Wohnwagen. “Schatz, das musst Du sehen, und ich habe jetzt mal nur an einer Stelle probiert…!” Kurz gesagt: Mit einem Schwamm und einer kleinen Dose mit weißem Zeugs drin putzte mein Mann den Wohnwagen. Ohne Kraftaufwand und großem Rubbeln verschwand ein hässlicher Streifen nach dem anderen. Ich durfte Zeuge werden, wie mein Mann in kürzester Zeit das ganze Heck unseres Tabberts mit Hilfe des Reinigungsmittels, eines Schwammes und Wasser wieder strahlend weiß machte. Voller Eifer machte er sich nun an unseren 7,50 m-Wohnwagen, um diesen vollständig zu waschen. Ich selbst machte mich wieder an meine Bügelwäsche, da das ja jetzt wie gewohnt mehrere Stunden dauern würde.

Von wegen ! Bereits nach 4 Stunden (er putzt besonders gründlich, auch das Dach) kam mein Mann überglücklich die Treppe hoch gestürmt und verkündete, daß er nun fertig sei, sogar mit Dach. Im nächsten Moment schimpfte er sich den jahrelangen Putzfrust von der Seele, weil es so lange gedauert hat, daß er nun DAS Reinigungsmittel überhaupt entdeckt hätte. Natürlich putzt es nicht nur Glattbech an Caravan oder Reisemobil, sondern ist auch für Hammerblech (Riffelblech) geeignet.

3 4

Glattblech vorher und nachher

Hammerblech an einem 20 Jahre alten Wohnwagen und das alles ohne Chemie… Den ganzen Wohnwagen kann der Besitzer selbst reinigen…

Hier haben wir eine kleine Stelle an einem Deichselkasten mit vielen kleinen modrigen Stellen “angetestet”… geht super raus !

5 6
Was ist das nun für ein Reinigungsmittel, wie wird es angewandt ?:
Es ist eine Dose, Inhalt 250 g mit einer weißen Creme, welche mit Hilfe von Wasser und Schwamm angewendet werden kann. Bitte nicht zu verwechseln mit den weißen Putzsteinen, welche man auf Messen oder Märkten kaufen kann. Diese enthalten meist Schleifmittel, bitte nicht damit den Wohnwagen reinigen, nur weil wir hier von etwas ähnlichem schwärmen. Die Creme, für die wir hier werben, ist eine weiche Creme, der Lack wird nicht verkratzt oder angegriffen – im Gegenteil.

Eigenschaften:
- ohne aggressive Chemie
- bestehend aus Seifenbasen, Glycerin, Soda, Citrusöl, reinem Bienenwachs, Poliertonerde
- 100% biologisch abbaubar
- sehr sparsam, unbegrenzt haltbar ( 1 Dose für 1 Caravanreinigung mit Glattblech reicht aus. Hammerblech oder bei starker Verschmutzung 1-2 Dosen )

Anwendungsgebiete:
- reinigt, konserviert und poliert in einem Arbeitsgang
- ideal für alle Metalle (u.a. auch für Gold, Silber …),
- Chrom spülen (unsere Küche hat noch nie so geglänzt)
- Edelstahlküchen mit fettigen Edelstahldunstabzugshauben
- glatte Kunststoffe wie z.B. Rollläden, Fensterrahmen, Campingmöbel, Wohnmobile, Boote,
Computergehäuse, Büromöbel uvm.

Anwendung:
Mit einem nassen Schwamm etwas von der Reinigungscreme abreiben, aufschäumen und den Caravan damit einreiben. Sie werden über den sofortigen Erfolg begeistert sein. Besonders wichtig ist das abspülen mit Wasser, um spätere weiße Schlierenartige zu vermeiden, wie man sie auch vom polieren her kennt.

Vorteile:
Man reinigt nur einmal. Kein lästiges Waschen und Schrubben und hinterher muß noch poliert werden, da der Lack durch Chemie stumpf und glanzlos geworden ist. Die Creme poliert beim Reinigen gleich mit, man spart sich also einen Arbeitsgang. Zudem konserviert die Creme den Lack, der Wohnwagen ist nicht mehr so empfindlich, das Wasser perlt schön ab.

Dies ist die Geschichte und das Kennenlernen des neuen Reinigers in unserem Caravanleben. Natürlich gibt es auch andere Caravanreiniger, aber uns hat eben dieser völlig überzeugt. Alle unsere Campingfreunde und Nichtcamper (für die Haushaltreinigung) haben sich dieses Mittel auch sofort gekauft. Bei uns im Haus ist es inzwischen so, daß wir unseren ganzen Haushalt damit putzen. Campingkühlbox, Campingtisch, Campingstühle, weiße Turnschuhe, Chromspüle, alles aus Edelstahl, …

Gefunden auf Campingwelt

wohnwagenreinigung

This entry was posted in Allgemein, Tricks und Tipps and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>