Volkswagen T6 als Hippie-Camper

(16.-24.01.2016) in Stuttgart präsentiert Martin Hemp seinen Flowcamper im Retro-Style.

Er basiert auf dem kurzen T6 von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Einfach, praktisch und bezahlbar soll er sich an den Ideen der ersten Camper auf Basis des VW T2 orientieren. Beim Außendesign nimmt der Neuling im Kastenwagen-Segment Anleihen beim Heckmotor-Bulli: Er ist in Orange gehalten, mit weißem Dach und Dekor im Pril-Blumen-Style. Obendrein besitzt jedes Fahrzeug handgebatikte Gardinen und Möbeltüren. Weitere ebenso serienmäßige wie wohl unverzichtbare Attribute aus der Hippie-Ära sind Aschenbecher und eine Blumenvase. Innen bietet der Flowcamper einfache Möbelmodule, dazu Kompressor-Kühlbox, Edelstahlspüle, einen einflammigen, transportablen Gaskocher und Wassertanks.

t6

Die herausnehmbaren Möbel sind auch draußen, etwa im Vorzelt, nutzbar. An Bord sind Klapptisch, demontierbare Sitzbank und ein ausbaubares Bett. So lässt sich der Flowcamper als Reisemobil, als Pkw mit bis zu acht Sitzplätzen oder als Transporter einsetzen. Mit weniger als zwei Metern Gesamthöhe und seinen kompakten Abmessungen ist der Flowcamper garagen- und alltagstauglich.

Reisefertig mit Klimaanlage, Wohnausbau und fünf Sitzen, Zweit-Batterie, mit Diesel betriebener Standheizung sowie einem aufstellbaren Schlafdach inklusive Dachbett ist der Flowcamper 100 mit 75 kW zu einem Preis ab 44.900 Euro zu bekommen; der ‚150‘ leistet 110 kW und ist für 49.900 Euro auch besser ausgestattet. Das Topmodell Flowcamper 200 bringt es auf 150 kW (7-Gang DSG) und richtet sich ab 59.900 Euro an dynamische, besserverdienende Ex-Hippies. 

Gefunden auf http://www.reisefuchs.net

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

One Response to Volkswagen T6 als Hippie-Camper

  1. Paul Kurz says:

    Ich habe letztens ein T6 als Wohnwagen auf unseren Campingplatz gesehen. Ich durfte mir mal paar Einblicke bei dem Camper machen. das Nutzfahrzeug als Wohnwagen sieht sehr gut, ist technisch alles hervoragend. Mit leider wäre es aber ein stück zu klein was die Sachen in Räumlichkeit angeht. Am Ende muss ja jeder selbst entscheiden ;) Dennoch Top was man alles aus eigentlich so einem Fahrzeug rausholen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>